WESTFA – ein Unternehmen mit Geschichte

1946 gründen die beiden Freunde Dipl.-Ing. Johann Brand und Ing. Gustav Engel die Firma unter dem Namen: Westfälische Apparatebau und Vertriebs-GmbH.


Meilensteine bei WESTFA:

1946 als „WESTFA Westfälische Apparatebau- und Vertriebs-GmbH“ im westfälischen Hagen von Johann Brand und Gustav Engel gegründet, hat WESTFA zunächst alles vertrieben, was Industrie und Privathaushalte in der Nachkriegszeit benötigten: Schleifsteine, Töpfe und Pfannen sowie Warmwasser- und Heizgeräte, die den damals neuen Energieträger Flüssiggas nutzen.
1952 errichtete das junge Unternehmen dann das erste Flüssiggaslager, um ein Jahr später mit dem aktiven Vertrieb zu starten und den Grundstein für sein heutiges Kerngeschäft zu legen. Seitdem ist WESTFA mit Tank-, Flaschen- und Autogas einer der großen Flüssiggasanbieter in Deutschland
„Energie fürs Leben“, das WESTFA Firmenmotto, fasst das Produktangebot perfekt zusammen. Flüssiggas als Energieträger findet in allen Lebensbereichen des Menschen seinen Einsatz – zur Beheizung, zur Warmwasserversorgung, zum Kochen. „Energie fürs Leben“ umfasst jedoch auch die 1997 hinzugefügte Sparte Umwelttechnik mit solarthermischen Anlagen für die Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung sowie Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung. Dank permanenter Innovationen bieten wir gemeinsam mit Flüssiggas und regenerativer Heiztechnik intelligente Energiekonzepte, bei denen Nachhaltigkeit im Fokus steht.
WESTFA zielt somit verstärkt auf Wachstum und baut seine Marktposition in der Riege der führenden Flüssiggasanbieter Deutschlands weiter aus.
WESTFA übernimmt zu 100% die luxemburgische Sungas S.a.r.l. in Echternach.
Durch Erwerb der Bebra Flüssiggas GmbH erweitert die WESTFA-Gruppe das Vertriebsgebiet um das Bodensee-Gebiet.
Mit dem Kauf der Deininger Flüssiggas GmbH vertieft die WESTFA-Gruppe ihre Marktdurchdringung in Baden-Württemberg.
WESTFA übernimmt die luxemburische Energus S.a.r.l. in Luxemburg.